Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab

Amphiprion barberi

Amphiprion barberiis commonly referred to as Barberi Anemonefish. Difficulty in the aquarium: Średnio trudny. A aquarium size of at least 250 Liter is recommended. Toxicity: Toxic hazard unknown.


Profilbild Urheber Dr. Paddy Ryan, USA

Copyright Dr. Paddy Ryan


Courtesy of the author Dr. Paddy Ryan, USA Please visit www.ryanphotographic.com for more information.

Uploaded by AndiV.

Image detail


Profile

lexID:
3747 
AphiaID:
398553 
Scientific:
Amphiprion barberi 
German:
Barbers Anemonenfisch, Pazifischer Anemonenfisch 
English:
Barberi Anemonefish 
Category:
Błazenki 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacentridae (Family) > Amphiprion (Genus) > barberi (Species) 
Initial determination:
Allen, Drew & Kaufman, 2008 
Sea depth:
2 - 10 Meter 
Size:
bis zu 8cm 
Temperature:
24°C - 26°C 
Tank:
~ 250 Liter 
Difficulty:
Średnio trudny 
Offspring:
Possible to breed 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2017-08-03 21:11:45 

Captive breeding / propagation

The offspring of Amphiprion barberi are possible. Unfortunately, the number of offspring is not large enough to cover the demand of the trade. If you are interested in Amphiprion barberi, please ask your dealer for offspring. If you already own Amphiprion barberi, try breeding yourself. This will help to improve the availability of offspring in the trade and to conserve natural stocks.

Info

Allen, Drew & Kaufman, 2008

The species is common on coral reefs, about 2-10 m and is generally commensal with large sea anemones, either Entacmaea quadricolor (Rüppell & Leuckart, 1828) or Heteractis crispa (Ehrenberg, 1834).

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacentridae (Family) > Amphiprioninae (Subfamily) > Amphiprion (Genus)

Pictures

Commonly

Copyright Dr. Paddy Ryan
2
Copyright Dr. Paddy Ryan
2
Copyright Dr. Paddy Ryan
2
Copyright Dr. Paddy Ryan
2
copyright Marcus Weidemann Zoafanatics
2
Brocken Inaglory,  GNU Free Documentation License
1
 - Picture from Encyclopedia of Life EOL
1

Husbandry know-how of owners

am 25.02.21#2
Ich halte seid 4 Jahren diese Anemonenfische. Sie sind anderen Beckenbewohnern gegenüber nicht aggressiv, es sei den sie haben ein Gelege und ein Fisch hat es darauf abgesehen, ansonsten können die Fische auch nah an den Laich heran. Wenn die Fische in die Geschlechtsreife kommen sind sie schon recht ruppig zu einander. Sobald die Geschlechter geklärt sind legt sich dieses wieder. Mein Paar laicht regelmäßig am Fuß der Symbioseanemone E. Quadricolor. Die Larven haben eine längere Entwicklungszeit wie A. Ocellaris. Nach 14 Tage schlüpfen diese in der Nacht, nach weiteren 10 Tagen sind sie dann durch die Meta und haben 2 bis 3 weiße Streifen, die sie mit dem Alter verlieren so das nur noch die vordere Binde übrig bleibt. Dieser Anemonenfisch ist trotz der Größe sehr ortstreu und entfernt sich nicht weit von der Anemone. Trotz des Alters von 5 Jahre haben sie immer noch einen sehr schönen orangen Bauch, die Seiten sind etwas dunkler. Oft werden sie mit ? Frenatus/Melanopus bzw. Rubrocintus. Die genauere Beschreibung findet man im Netz.
am 02.07.11#1
Halte zwei dieser Tiere, sind wunderschön, das Weibchen ist ca. 4 cm groß und das Männchen die hälfte und das wunderliche ist, das diese Tiere im Jungtier alter einen weißen Strich in der Mitte des Körpers aufweisen, welche sich aber langsam ins Rot/Orange umwandelt sodass er am Ende nur noch den weißen Strich hinter den Kiemen besitzt!
Meine Tiere fressen auch Trockenfutter und sich gar nicht aggressiv gegenüber den Mitbewohnern.
Bilder folgen, dann könnt ihr mir auch verraten um welche Anemonenart es handelt in der die beiden hausen, denn ich kann sie hier nicht finden...


2 husbandary tips from our users available
Show all and discuss