Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Amino Organic Tropic Marin Meerwasser24.de Riff-Fische-des-Korallendreiecks

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Pterois radiata


Profile

lexID:
55 
AphiaID:
218084 
Scientific:
Pterois radiata 
German:
Strahlen-Rotfeuerfisch 
English:
Radial Firefish 
Category:
Skrzydlice 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Scorpaeniformes (Order) > Scorpaenidae (Family) > Pterois (Genus) > radiata (Species) 
Initial determination:
Cuvier, 1829 
Occurrence:
Samoa, French Polynesia, South-Africa, India, Yemen, Thailand, Malaysia, Christmas Islands, Mayotte, Northern Mariana Islands, Australia, Red Sea, Djibouti, Somalia, Guam, Indo Pacific, Taiwan, Kiribati, Tuamoto Islands, Marschall Islands, Mozambique, the Andaman Sea, Papua New Guinea, Bora Bora, Savu Sea, the Society Islands, Sumatra, Jordan, Timor, (the) Maldives, Western Australia, Micronesia, East Africa, The Ryukyu Islands, Flores, Sri Lanka, Hawaii, Tansania, Lesser Sunda Islands, Vietnam, Mauritius, New Caledonia, Philippines, Cook Islands, the Seychelles, Gulf of Oman / Oman, Indonesia, Kenya, Tonga, Marquesas Islands, Moorea, Palau, Bali, Banda Sea, Egipt, Japonia, Morze Arabskie, Ocean Indyjski, Samoa Amerykańskie, Tahiti, Wyspy Admiralicji, Zachodni Ocean Indyjski 
Sea depth:
1 - 30 Meter 
Size:
bis zu 20cm 
Temperature:
22°C - 28°C 
Food:
Predatory, krewetki, krewetki koktajlowe, małe ryby, mysis, żywy pokarm 
Tank:
~ 1000 Liter 
Difficulty:
Dla zaawansowanych 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2020-08-23 18:17:05 

Uwaga!


Trujący lub jadowity! Bardzo niebiezpieczny! Zachowaj ostrożność w obchodzeniu się z nim!

Husbandry

Cuvier, 1829

Generally uncommon species that inhabits lagoon and seaward reefs. Prefers rocky reefs and seems to avoid stony corals. Feeds exclusively on small crabs and shrimps.

Synonyms::
Pterois cincta Rüppell, 1838
Pteropterus radiata (Cuvier, 1829)
Pteropterus radiatus (Cuvier, 1829)

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Scorpaeniformes (Order) > Scorpaenidae (Family) > Pterois (Genus)

Stockliste



Private Nachzuchten




Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

Thosch am 23.08.20#6
Für mich der schönste Feuerfisch. Leider sind nur wenige Tiere an totes Futter zu gewöhnen und wenn, dauert es meist Wochen. Vor dem Kauf sollte man sicherstellen, dass ausreichend Lebendfutter zur Verfügung steht. Viele Tiere verhungern sonst in der Eingewöhnung.
fabian.hachmeister am 05.11.14#5
Ich halte meinen Feuerfisch seit zwei Wochen und er hat schon nach dem ersten tag gefressen ich schätze das es immer an dem Tier liegt und nicht an dem Becken oder wasserwerte.
Er ist eine Bereicherung für jedes Becken.

leucosternon am 21.03.11#4
Halte diesen wunderschönen Fisch seit gut einem halben Jahr. Ich schätze seine Größe heute auf ca. 12 cm. Die Eingewöhnung war nicht problematisch, allerdings hat sich das Tier in den ersten zwei Monaten kaum, und wenn nur nachts, gezeigt. Nach drei Monaten kam er aber immer mehr zum Vorschein, auch tagsüber. Sein Verhalten ist sehr ruhig. Frei schwimmen sieht man ihn nur selten. Er schwebt eher von Koralle zu Koralle. Agressivität gegenüber anderen und vor allem kleinen Fischen konnte ich bisher nicht beobachten - und ich habe einige davon, z. B. P. diadema. Leider frißt er bis heute nur Sandgarnelen. Anfangs hatte er diese nur lebend angenommen, mittlerweile frißt er gerne von der Pinzette (diese sollte aufgrund der Giftsstacheln nicht zu kurz gewählt werden!!!). Ihn an die Pinzette zu gewöhnen hat allerdings schon etwas gedauert. Um ihn darauf abzurichten, habe ich über einen längeren Zeitraum immer wieder lebende Sandgarnelen ins Wasser gegeben, wenn ich die anderen Fische gefüttert habe. Das hat er sich irgendwie gemerkt (Pawlosches Prinzip?) und kommt seither immer gleich nach vorne, sobald Futter im Becken ist. Dann gebe ich ihm gleich zwei bis drei tote Garnelen, die er sich sofort einverleibt. Man glaubt gar nicht wie flott das Kerlchen unterwegs ist, wenn's um's Futter geht. Die Pinzette allein reicht mittlerweile aus, um ihn anzulocken und er wird von Tag zu Tag zutraulicher und neugieriger. Daher: Vorsicht beim Hantieren im Becken!!!Fazit: Ein wunderschönes Tier, dem man aufgrund seiner Giftgikeit immer mit dem nötigen Respekt begegnen sollte - egal ob beim Füttern oder Hantieren im Becken. Ferner sollte man sich vor dem Kauf darüber im Klaren sein, dass er vielleicht nie an totes Futter geht, was seine Ernährung auf Dauer schon etwas komplizierter und kostspieliger macht. Eine Ernährung von der Pinzette halte ich in einem Gesellschaftsbecken deshalb für sinnvoll, da sich für Futtergarnelen ebenfalls andere Beckeninsassen interessieren und der radiata evtl. zu wenig davon abbekommt, wenn man sie einfach ins Becken gibt.
6 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Pterois radiata

Last comment in the discussion about Pterois radiata