Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Fauna Marin GmbH

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Paracanthurus hepatus


Profile

lexID:
524 
Scientific:
Paracanthurus hepatus 
German:
Paletten Doktorfisch 
English:
Wedgetail Blue Tang, Blue Surgeon, Blue Surgeonfish, Dory, Flagtail Surgeonfish, Flag-tail Surgeon-fish, Hepatus Tang, Indo-Pacific Bluetang, Palette Surgeonfish, Palette Tang, Regal Blue Surgeonfish, Regal Blue Tang, Wedgetailed Blue Tang, Wedge-tailed Tang 
Category:
Pokolce 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Acanthuridae (Family) > Paracanthurus (Genus) > hepatus (Species) 
Initial determination:
(Linnaeus, 1766) 
Occurrence:
Tonga, India, Western Pacific Ocean, Kiribati, Lord Howe Island, Mauritius, Norfolk Island, Queensland, Caroline Island, Taiwan, Guam, Wake Atoll, Indo Pacific, Coral sea, (the) Maldives, New South Wales, Papua New Guinea, the Andaman Sea, Sri Lanka, Cook Islands, Vanuatu, the Cocos Islands / Keeling Islands, Madagascar, Micronesia, Okinawa, Samoa, the Chagos Archipelago (the Chagos Islands), Tansania, Hong Kong, Christmas Islands, Réunion , Marschall Islands, Northern Mariana Islands, Philippines, Australia, South-Africa, Great Barrier Reef, Vietnam, Indonesia, Comores, Malaysia, New Caledonia, Palau, the Seychelles, Chiny, Japonia, Ocean Indyjski, Samoa Amerykańskie 
Sea depth:
2 - 40 Meter 
Size:
29 cm - 31 cm 
Temperature:
23°C - 26°C 
Food:
algi nori, artemia, banan, glony, kryl, liście mleczu (mniszka lekarskiego), mrożony pokarm , mysis, sałata, suchy pokarm 
Tank:
~ 2000 Liter 
Difficulty:
Dla zaawansowanych 
Offspring:
Possible to breed 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2018-11-30 15:52:28 

Captive breeding / propagation

The offspring of Paracanthurus hepatus are possible. Unfortunately, the number of offspring is not large enough to cover the demand of the trade. If you are interested in Paracanthurus hepatus, please ask your dealer for offspring. If you already own Paracanthurus hepatus, try breeding yourself. This will help to improve the availability of offspring in the trade and to conserve natural stocks.

Husbandry

Ten przepiękny pokolec niestety sprawia spore problemy przy aklimatyzacji, lampa UV i ekipa czyścicieli wydają się niezbędne. Mniejsze ryby sprawiają generalnie mniej problemów. Rozmnażany przez azjatyckich hodowców, osobniki z hodowli można kupić w Europie.
Zdarza się, że P. hepatus podgryza korale.

Pictures

Juvenile

1

Commonly

3
2
2
1
1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

Muschelzeugs am 09.02.16#53
Ich pflegte über Jahre hinweg ein sich tolerierendes Paar, hin und wieder gab es streitereien aber nix schlimmes. Bis die Lage sich so zuspitzte das das dominierende Tier seine Dominanz damit zum Ausdruck brachte, dass es alle Pilzlederkorallen im Becken (11Stück) in regelmäßigen Zeitabständen kleinere Stücke rausbiss. Nach wochenlangen versuchen das Tier zu fangen gelang dies schließlich.Seit dem ahmt das verbleibene Tier diese Unart nach. In meinen 300x80x80 cm ist dafür noch viel zu wenig Platz. Beide Tiere waren "Spenden". Das entfernte Tier schwimmt jetzt im großen Schwarm in einem öffentlichen Schauaquarium.
Das verbleibende Tier lässt langsam wieder ab von den beissereien an den Pilzlederkorallen.
Deniz am 08.08.15#52
Mittlerweile ist Dorle wieder gesprungen, einmal in den Filterschacht und einmal auf den Boden. Haben nun die Beckenunrandung deutlich auf allen Seiten erhöht. Jedesmal hat sie ihren Ausflug gut überstanden und fraß gleich wieder. Frau panisch,Katzen neurotisch, Dorle nimmts gelassen.
Birdy am 13.12.14#51
Ich halte diesen Fisch nun seit 5 Jahren und habe wenig Probleme mit ihm.
Er frisst viel und ist nicht wählerisch. Mit anderen Fischen verträgt er sich super und ich kann auch nicht feststellen, dass er Korallenstücke durch die Gegend trägt.
Zuerst schwamm er in einem 400L Rundbecken, wurde dann allerdings in ein 600L Becken umgesetzt, da er in dem kleineren Becken öfter gegen die Scheibe schwamm. Dieser Fisch benötigt sehr viel Schwimmraum und eine Höhle um in dieser zu Schlafen. Bald wird er das 600L Becken wieder verlassen und in ein größeres Becken umziehen.
Ich habe eine UV-Lampe mit laufen, da dieser Fisch etwas anfälliger für die Pünktchenkrankheit ist. Allerdings brach diese bei mir bis jetzt nur beim ersten Einsetzen in mein Becken aus, war aber auch schnell wieder verschwunden.
53 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Paracanthurus hepatus

Last comment in the discussion about Paracanthurus hepatus