Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com

Paracanthurus hepatus

Profilbild Urheber dakota

Paracanthurus hepatus "Paletten Doktorfisch" yellow belly




Uploaded by dakota.

Image detail


Profile

lexID:
524 
AphiaID:
219676 
Scientific:
Paracanthurus hepatus 
German:
Paletten Doktorfisch 
English:
Wedgetail Blue Tang, Blue Surgeon, Blue Surgeonfish, Dory, Flagtail Surgeonfish, Flag-tail Surgeon-fish, Hepatus Tang, Indo-Pacific Bluetang, Palette Surgeonfish, Palette Tang, Regal Blue Surgeonfish, Regal Blue Tang, Wedgetailed Blue Tang, Wedge-tailed Tang 
Category:
Pokolce 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Acanthuridae (Family) > Paracanthurus (Genus) > hepatus (Species) 
Initial determination:
(Linnaeus, ), 1766 
Occurrence:
New South Wales (Australia), the Andaman Sea, Papua New Guinea, Cook Islands, Sri Lanka, Vanuatu, the Cocos Islands / Keeling Islands, Madagascar, Micronesia, Okinawa, The Chagos Archipelago (the Chagos Islands), Samoa, Hong Kong, Tansania, Christmas Islands, Réunion , Marschall Islands, Northern Mariana Islands, Australia, Philippines, Great Barrier Reef, South-Africa, Indonesia, Vietnam, Comores, Malaysia, New Caledonia, Palau, the Seychelles, India, Tonga, Western Pacific Ocean, Kiribati, Lord Howe Island, Mauritius, Norfolk Island, Caroline Island, Queensland (Australia), Guam, Taiwan, Indo Pacific, Wake Atoll, Coral sea, (the) Maldives, Chiny, Japonia, Ocean Indyjski, Samoa Amerykańskie 
Sea depth:
2 - 40 Meter 
Size:
29 cm - 31 cm 
Temperature:
23°C - 26°C 
Food:
algi nori, artemia, banan, glony, kryl, liście mleczu (mniszka lekarskiego), mrożony pokarm , mysis, sałata, suchy pokarm 
Tank:
~ 2000 Liter 
Difficulty:
Dla zaawansowanych 
Offspring:
Possible to breed 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2018-11-30 15:52:28 

Captive breeding / propagation

The offspring of Paracanthurus hepatus are possible. Unfortunately, the number of offspring is not large enough to cover the demand of the trade. If you are interested in Paracanthurus hepatus, please ask your dealer for offspring. If you already own Paracanthurus hepatus, try breeding yourself. This will help to improve the availability of offspring in the trade and to conserve natural stocks.

Info

Ten przepiękny pokolec niestety sprawia spore problemy przy aklimatyzacji, lampa UV i ekipa czyścicieli wydają się niezbędne. Mniejsze ryby sprawiają generalnie mniej problemów. Rozmnażany przez azjatyckich hodowców, osobniki z hodowli można kupić w Europie.
Zdarza się, że P. hepatus podgryza korale.

External links

  1. Erste Nachzucht (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Fishes of Australia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. Hippocampus Bildarchiv (de). Abgerufen am 30.03.2021.
  5. Marubis Haltungsempfehlungen (de). Abgerufen am 19.08.2020.
  6. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.



Pictures

Juvenile

Paracanthurus hepatus
1

Aberration

Paracanthurus hepatus
1

Commonly

Paracanthurus hepatus
3
2
Paracanthurus hepatus - Paletten Doktorfisch
2
1
1
Paracanthurus hepatus / Palettendoktor
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

am 22.03.21#55
Hab zwei sehr friedliche Tiere, die ich eigentlich so nicht haben wollte - in 800 Liter...

Ich musste zwei erwachsene Fische aus einer Notauflösung übernehmen und hab diese erstmal in mein 800 Liter-Becken gepackt, mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass ich die wieder abgeben werde. Da sie sehr friedlich ihre Bahne ziehen, alle Korallen in Ruhe lassen und auch mit keinem Fisch Stress bekommen, hab ich sie jetzt seit nem halben Jahr drin gelassen.

Das Becken ist ein reines Anemonen/Weichkorallen-Becken mit 2 x Hawaii-Doktoren und ansonsten eher deutlich kleineren Fischen (Riffbarsche, Nemos, Putzerlippfische..).
Beim Umsetzen gab es einmal Pünktchen (Dafür ist die Art recht anfällig), was ich mit Knoblauch, UVC; Punktol (NICHT ins Becken kippen, hab Flockenfutter beträufelt, eintrocknen lassen und dann verfüttert) und Ektozon (Sauerstoffzufuhr) behandelt habe, und dann war auch gut.

Die Fische im Becken sind absolut friedlich, so dass ich mit einer Abgabe erstmal abwarten werde. Ein wichtiger Faktor ist aus meiner Sicht die Tatsache, dass das Becken 2 Meter lang ist und die Fische trotz der wenigen Liter viel Platz zum Schwimmen und Verstecken haben, das ist aus meiner Sicht ein Erfolgsfaktor.
Desweiteren sind abseits der Hawaii-Docs (die ignoriert werden) keine weiteren Konkurenten drin, die Stress erzeugen können...
am 26.09.20#54
Ich habe ein Video über die Haltung von den häufigsten Doktorfischen auf Youtube hochgeladen
www.youtube.com
am 09.02.16#53
Ich pflegte über Jahre hinweg ein sich tolerierendes Paar, hin und wieder gab es streitereien aber nix schlimmes. Bis die Lage sich so zuspitzte das das dominierende Tier seine Dominanz damit zum Ausdruck brachte, dass es alle Pilzlederkorallen im Becken (11Stück) in regelmäßigen Zeitabständen kleinere Stücke rausbiss. Nach wochenlangen versuchen das Tier zu fangen gelang dies schließlich.Seit dem ahmt das verbleibene Tier diese Unart nach. In meinen 300x80x80 cm ist dafür noch viel zu wenig Platz. Beide Tiere waren "Spenden". Das entfernte Tier schwimmt jetzt im großen Schwarm in einem öffentlichen Schauaquarium.
Das verbleibende Tier lässt langsam wieder ab von den beissereien an den Pilzlederkorallen.
55 husbandary tips from our users available
Show all and discuss