Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab

Solieria chordalis

Solieria chordalisis commonly referred to as Red Algae. Difficulty in the aquarium: Średnio trudny. A aquarium size of at least 20 Liter is recommended.


Profilbild Urheber robertbaur




Uploaded by robertbaur.

Image detail


Profile

lexID:
2191 
AphiaID:
145681 
Scientific:
Solieria chordalis 
German:
Rotalge 
English:
Red Algae 
Category:
 
Family tree:
Plantae (Kingdom) > Rhodophyta (Phylum) > Florideophyceae (Class) > Gigartinales (Order) > Solieriaceae (Family) > Solieria (Genus) > chordalis (Species) 
Initial determination:
(C.Agardh) J.Agardh, 1842 
Size:
bis zu 20cm 
Temperature:
°C - 27°C 
Tank:
~ 20 Liter 
Difficulty:
Średnio trudny 
CITES:
Not evaluated 
Related species at
Catalog of Life
:
  • Solieria aestivalis
  • Solieria albisquamis
  • Solieria apicalis
  • Solieria argenticeps
  • Solieria arrata
  • Solieria aureola
  • Solieria binotata
  • Solieria borealis
  • Solieria boreotis
  • Solieria brunicosa
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2007-04-06 21:38:50 

Info

its easy to keep under middle Light

Pictures

Commonly

1

Husbandry know-how of owners

am 24.04.07#2
Bei mir ist diese Alge nicht gewachsen, sondern von Woche zu Woche weniger geworden. Alle anderen Algenarten (Caulerpa und div. Rotalgen) wachsen dagegen mehr als nur gut. Gepflegt wurde die Alge in einem Artenbecken mit einigen Grundeln und Garnelen bei einer Wassertemperatur von 25° C, Es gab keine Fressfeinde . Da diese Alge ursprünglich aus dem Atlantik kommt (Ost-Afrika - Süd-England) denke ich das ihr die höheren Temperaturen nicht so gut bekommen. Ich hatte zumindest kein Glück mit Ihr was ich bedaure, sie ist schon sehr schön anzuschauen.
am 10.04.07#1
Diese Rotalge sieht sehr dekorativ aus und ist ein toller Kontrast zur üblichen Dekoration.

Bei Korallenriffüblichen Wasserwerten ist die Alge sehr gut haltbar und verdoppelt ihr Volumen bei ausreichendem Nährstoffangebot in 3 - 4 Wochen.

Sie gibt kein Gift an das Wasser ab, wie z. B. Caulerpa Algen und trägt zum Schadstoffabbau und zur Sauerstoffanreicherung des Wassers bei.
2 husbandary tips from our users available
Show all and discuss