Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Stereonephthya sp. 01

...



Uploaded by robertbaur.
Image detail


Profile

lexID:
1133 
AphiaID:
 
Scientific:
Stereonephthya sp. 01 
German:
Weichkoralle 
English:
Soft Coral 
Category:
Koralowce miękkie 
Family tree:
(Kingdom) > (Phylum) > (Class) > (Order) > (Family) > Stereonephthya (Genus) > sp. 01 (Species) 
Occurrence:
East Africa, the Caribbean, Western Pacific Ocean, Brazylia, Ocean Indyjski 
Size:
20 cm - 25 cm 
Temperature:
23°C - 28°C 
Food:
drobny suchy pokarm, plankton 
Difficulty:
Wyłącznie dla ekspertów! Bardzo trudny w hodowli! 
Related species at
Catalog of Life
:
  • Stereonephthya acaulis
  • Stereonephthya acicularis
  • Stereonephthya armata
  • Stereonephthya bellissima
  • Stereonephthya campanulata
  • Stereonephthya cordylophora
  • Stereonephthya crystallina
  • Stereonephthya cundabiluensis
  • Stereonephthya cupuliformis
  • Stereonephthya curvata
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2007-05-09 02:46:35 

Husbandry

Gatunek zawiera zooksantelle, wymaga jednak regularnego dokarmiania. W hodowli nieco łatwiejsza niż Dendronephthya. Wymaga dość silnej ale równomiernej cyrkulacji.

Pictures

Commonly

1

Husbandry know-how of owners

Chrysokoll am 27.03.08#1
Ich hielt eine Zeitlang so ein Tier, wenn es den diese ist (hat aber eine sehr starke Ähnlichkeit!). Habe sie von einem Stummelchen von etwa 1 cm auf etwa 10 cm aufgepäppelt. Sie nahm Phy. Plankton und zermahlendes Futtergranulat (mit sehr viel Protein) auf. Muss zwingend gefüttert werden, dabei darf, nach meinen Erfahrungen, die Strömung nur noch schwach laufen. Mir schein sie musste sich erst einmal an mein Futterangebot gewöhnen, danach konnte sie gut die Nahrung aufnehmen. Hielt sie zwar in einer Ecke, diese war aber nicht abgedunkelt. Mir schien es, dass sie sich besser entwickelte, als sie sowohl eine gute Strömung als auch (mittel-leicht) Licht abbekam.
Mittlerweile ist sie gestorben/verkümmert als sie zwischen größeren Steinen rutschte und ich sie nicht mehr regelässig (d.h. mind. alle 2 Tage) nachts (!) füttern konnte.
1 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Stereonephthya sp. 01

Last comment in the discussion about Stereonephthya sp. 01